Impressum



Rochen sind sanfte Wesen, die manchmal ohne ein ersichtliches Ziel durch die Welt streifen. Sie sind gutmütiger Natur und gehen Konfrontationen lieber aus dem Weg. Kampf ist nicht ihre Art. Rochen verstecken sich lieber und narren die Sinne ihrer Feinde. Aber Rochen sind trotz allem auffällige Gestalten, obwohl sie sich nie in den Mittelpunkt stellen würden. Und das ist nicht verwunderlich, denn kaum jemand wird von sich behaupten, sich der Eleganz dieser Tiere entziehen zu können.


Seitdem ich im Laufe des Jahres 2002 mehrmals lebende Rochen live gesehen habe, hat das »Rochenvirus« auch mich befallen. Ich war so fasziniert von diesen wundervollen Tieren, dass ich in den folgenden Monaten intensive Recherchen in der erhältlichen Literatur, im Internet und bei Spezialisten betrieb. Nach ernsthaften Überlegungen, fühlte ich mich in der Lage, solche Tiere auf Dauer angemessen pflegen zu können, obwohl ich bis dahin noch nichts mit Aquaristik am Hut hatte. Vielleicht war dieser Schritt etwas mutig, aber ich bereute ihn nie! Im Laufe der Monate und Jahre wuchs mein Wissen um die Vorgänge im »Biotop« Aquarium, und ich hatte glücklicherweise keine herben Rückschläge zu verzeichnen.
Die meisten auffindbaren Informationen über Süsswasserrochen im Internet waren damals leider in englisch. Daher entschloss ich mich, meine Erfahrungen mit diesem schönen Hobby der (deutschsprachigen) Allgemeinheit zugänglich zu machen.



Tierschutzgesetz und Haltungsbewilligung

In Österreich gilt seit dem 1. Januar 2005 die neue Tierhaltungsverordnung (BGBl. II Nr. 486/2004) und die Anlage 5: Mindestanforderungen an die Haltung von Fischen.

Seit dem 1. September 2008 ist auch in der Schweiz die neue Tierschutzgesetzgebung in Kraft. Gemäss Artikel 89 und 90 der Tierschutzverordnung (TSchV, 455.1) bedeutet dies für alle Rochenliebhaber in der Schweiz, dass sie die Tiere nur noch mit einer entsprechenden Bewilligung halten und somit auch erwerben dürfen. Das Antragsformular für die Wildtierhaltung ist bei den jeweiligen kantonalen Veterinärämtern (in einigen Kantonen direkt ab Internet) zu beziehen.
Rochen können somit nur noch gegen Vorweisen dieser Bewilligung bzw. einer Kopie davon an Abnehmer in der Schweiz abgegeben werden.

Besten Dank für Ihr Verständnis
Robert Kaufmann



Rechtliche Hinweise / Haftung für Links

Die Inhalte auf www.suesswasserrochen.ch wurden mit grösster Sorgfalt erstellt oder beruhen auf Erfahrungen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte besteht jedoch keine Gewähr. Für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, haftet der Seitenbetreiber nicht.
Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und mache mir diese keinesfalls zu eigen. Sämtliche Verstösse gegen geltendes Recht, welche mir bekannt werden, haben die sofortige Löschung von Links, Einträgen, Grafiken oder ähnlichem zur Folge.